to top

              FBG Westmittelfranken                 kontakt@fbg-westmittelfranken.de

Telefon 09868 / 9341018

  • Home

Das Schadgeschehen an den Kiefern läuft im Schatten der Borkenkäferschäden weitgehend unbemerkt ab.

Flächiges Absterben von Waldkiefernbeständen konnte in unserem Gebiet noch nicht festgestellt werden, aber

einzelne geschädigte Bäume sind nahezu überall vertreten.

Folgend einige Beispiele der wichtigsten Schädlinge:

 

->Blauer Kiefernprachtkäfer:

 

Befällt geschwächte Kiefern und tötet diese ab.

 

 

->Bockkäfer (stellvertretend für sämtliche an Kiefer vorkommende Bockkäferarten)

 

Befällt absterbende Kiefern; führt zu starker Holzentwertung (Bohrlöcher)

 

 

-> Waldgärtner:

  

 

 

Bei all diesen Käfern gilt, dass sie sogenannte "Sekundärschädlinge" sind, die den

Baum erst befallen, wenn dieser schon durch andere Faktoren oder Schädlinge

geschwächt ist. 

Sie befallen keine gesunden, vitalen Bäume!